Chor

Flyer 50 Jahre

 

 

 

50 Jahre ORATORIENCHOR KÖLN

Das Jubiläumsjahr 2007 begann mit dem furiosen REQUIEM op.5 von Hector Berlioz im Dom zu Altenberg. Es wurde im November mit dem Oratorium PAULUS von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Kölner Philhar-monie beendet und dies aus gutem Grund. Der 'Paulus' ist mit dem Oratorienchor Köln in besonderer Weise verbunden, wurde er doch durch den Gründer des Chores, Herrn Dr. Bork, erstmalig nach der Verfemung durch das NS-Regime wieder aufgeführt. Das Werk sollte das Konzertjahr krönen und so eine Brücke von den Anfängen zur Gegenwart schlagen.

Die Aufführung des Berlioz-Requiem im Dom zu Altenberg mit 350 Mitwirkenden hat sowohl in der Fachpresse als auch im Zuhörerkreis große Beachtung und Anerkennung gefunden. Der Dom im Bergischen Land ist akustisch hervorragend für die Präsentation geeignet, aber für das große Interesse fast zu klein. Für den Oratorienchor war es eine besondere Freude, dieses außergewöhnliche Werk der Chormusik, das für einen Laienchor aus finanziellen und organisatorischen Gründen ein Kraftakt ist, erarbeiten und dem Publikum bieten zu können.
Image
Foto: Herbert W. Klaas, Köln

Das Ziel der Konzertreise im Jubiläumsjahr war Dresden. In der prächtigen Frauenkirche wurden in der 'Geistlichen Sonntagsmusik' Vokalwerke der Romantik - und das 'Gloria' von John Rutter, gemeinsam mit dem Ensemble <SemperBrass> - aufgeführt. Ein Besuch Dresdens ohne Semperoper und Grünes Gewölbe ist kaum vorstellbar. So waren diese, wie auch andere interessante Besichtigungen, für die Choristen eingeplant und fanden großen Anklang.

Image
Foto: Herbert W. Klaas, Köln

Wir alle sind stolz, dem Oratorienchor Köln anzugehören und fühlen uns dem Qualitätsanspruch des Chores verpflichtet. Dazu gehört ebenfalls, gemeinsam mit anderen Kölner Chören eine eigene Konzertreihe in der Kölner Philharmonie auszufüllen, die seit Jahren besteht und in deren Verlauf viele große Chorwerke zu hören waren. Wir freuen uns darauf, uns auch in Zukunft neuen Herausforderungen zu stellen und neue Ziele zu erreichen. Dies in der Gemeinschaft von gleichgesinnten, musikbegeisterten Menschen zu tun, schenkt uns allen viel Kraft und Freude. -  Es gibt in der Musik noch viel zu entdecken !

Barbara Fischer

Additional information

Diese Webseite nutzt Cookies fuer Authorisierung, Navigation, und andere Funktionen. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Geraet zu.